[Rezension] Royal Desire - von Geneva Lee

10:00 Tinten Hexe 1 Kommentare



Inhalt:
Prinz Alexander und Clara Bishop haben sich getrennt. Sie stürzt sich in die Arbeit, doch er hört nie damit auf, um sie zu kämpfen. Als sie ihrer Liebe schliesslich doch noch eine Chance geben, müssen sie erst ein Vertrauensverhältnis schaffen. Kann dies funktionieren, wenn Clara Hals über Kopf bei Alexander einzieht? Und hat ihre Beziehung überhaupt reelle Zukunftschancen? Zumindest der englische König - Alexanders Vater - stellt sich quer. Doch auch Alexanders Bruder hat Geheimnisse, die den König von Alex und Clara ablenken könnten. Doch die Presse lässt sich von nichts und niemandem ablenken. 

Meine Meinung:
Ich war ja schon bei Band 1 nicht zu hundert Prozent vom Konzept dieses Buches überzeugt. Dies einfach weil die weibliche Hauptperson nicht wirklich viel Charakter besitzt und mich oftmals mit ihren widersprüchlichen Handlungen und Aussagen verwirrt hat. Schliesslich hat sie sich zu Ende von Band 1 vom Prinzen getrennt und distanziert. Doch anstatt sich ein tatsächliches neues Leben aufzubauen, stürzt sie sich nur in die Arbeit, ohne sich um ein wirkliches, eigenes Leben zu kümmern. Naja und über den Prinzen habe ich mich wohl auch schon ausgelassen, sein Charakter erscheint mit mehr als dubios und kommt leider total schlecht zur Geltung. Mir hätte mehr Hintergrundwissen zur Art und Weise des Prinzen und wie er so geworden ist, gut gefallen. Nun, das Buch nimmt einen spannenden Lauf, die beiden kommen auch ab und an aus dem Bett und somit haben wir echte Fortschritte gemacht. Naja und auch dass die Protagonistin langsam in den ganzen Intrigen mitmischt, finde ich wirklich nicht schlecht. Ich war von A bis Z gut unterhalten, wenn auch selten einverstanden mit dem Inhalt und werde mich somit trotzdem auch an Band 3 wagen.

Meine Empfehlung:
Wer bei Band 1 noch ein wenig unsicher ist, sollte sich dennoch an Band 2 probieren. Das Ganze steigert sich wirklich und entwickelt sich in eine spannende Richtung. Wer die Reihe noch nicht kennt, sollte sich an Band 1 versuchen, wenn er romantische Prinzen-Stories mag, die diesmal mit richtig viel Erotik gewürzt sind. Wer zuviel Fantasie erwartet, sollte aber besser die Finger von Royal lassen.

Mein Highlight:
Das darf ich jetzt wirklich nicht verraten, aber soviel sei gesagt: Es ist wohl das was alle Mädchen mit Träumen hier nennen würden und es hat mit dem London Eye zu tun. Ich habe grad Sehnsucht nach dieser Stadt bekommen. 

Das Cover: 
Ich finde die Farbe grün hier am wenigsten passend in der ganzen Reihe. Dennoch bin ich Fan der Covergestaltung, weil sie etwas ganz anderes ist als bei den bisherigen Reihen. Richtig schön. Die Bücher sehen auch nebeneinander einfach super aus. 

Was passiert jetzt mit meinem Exemplar?
Inzwischen ist sogar Band 3 eingezogen. Die Schäfchen bleiben also alle beisammen in meinem Regal.

Die Autorin:
Geneva Lee lebt im mittleren Westen der USA und bezeichnet sich selbst als hoffnungslose Romantikerin. Mit "Royal Passion" eroberte sie jede Bestsellerliste. Nun hat sie fünf Fortsetzungen geschrieben, zwei weitere für Alex und Clara, drei weitere für Claras Freundin auf der Suche nach der grossen Liebe.

Links:

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für diese ehrliche Rezension. Schade, dass die weibliche Hauptperson so flach ist :(
    Ich hatte mir da auch irgendwie mehr erhofft.
    Hab einen wunderschönen Abend <3
    Liebste Grüße
    Sassi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!