[Rezension] Endless - in einem anderen Leben - von Amanda Frost

10:57 Tinten Hexe 0 Kommentare


Inhalt:
Audrey Keen wurde vor 250 Jahren als Emily Beauchamp in Quebec geboren. Seitdem hat sie dank ihrer Unsterblichkeit schon viele verschiedene Identitäten angenommen und forscht nun mit modernster Technologie nach einer Möglichkeit, ihrem Leben doch noch ein Ende zu setzen. In Washington nun hat sie beinahe ihren Traumjob an der Angel - endlich Zugang zu Hightech-Laboren. Doch ihr kommt eine Routine-Überprüfung durch das FBI und der sexy Agent Kyle dazwischen. Was kann sie tun, um ihr Ziel doch noch zu erreichen, ohne ihr Herz dabei an den attraktiven Typen zu verlieren?

Meine Meinung:
Diesmal war Amanda Frosts Buch ein wenig dünner als gewohnt. Nur knapp 250 Seiten von ihrem tollen Schreibstil sind fast zu wenig für mich. Nun gut, sie weiss ja dass ich wieder auf das nächste Buch warte. Denn auch dieses hier hat mich mehr als nur ein bisschen überzeugt. Es ist eine actionreiche Geschichte mit der richtigen Prise Fantasy. Die Story bleibt meist glaubhaft und auch unlogische Facts werden super erklärt. So ist dieses Buch für mich das bisher Beste von Amanda Frost, nachdem mich ihre letzte Reihe weniger überzeugt hatte als die vorherigen. Hier hat sie zum ersten Mal auf ein Happy End verzichtet und auch wenn ich ihr dafür im ersten Moment böse war, ist es wirklich spannend abgerundet und viele Elemente sehr klug eingesetzt. Da kann ich also gar nichts dagegen sagen. Schrifstellerisch ist das für mich eine Top-Leistung. Ich kann das Buch wirklich weiterempfehlen und muss sagen, dass ich es in einem Tag durchhatte, weil ich so gefesselt war. Diesmal haben die Charaktere auch wieder mehr Tiefe, Ecken und Kanten, was Amanda inzwischen einfach draufhat. Wenn sie das Buch ein bisschen länger gemacht hätte und dafür zb noch ein wenig mehr von Kyles traumatischen Erfahrungen berichtet hätte, dann wäre das toll gewesen. Ich habe bei ihm irgendwie auf ein dunkles Geheimnis gewartet. Aber nach diesem Ende habe ich das Gefühl, dass dieses Paar zum ersten Mal zwei Bücher bekommen wird. Liege ich richtig? Ich kanns kaum abwarten das zu erfahren. 

Mein Highlight:
Das war die Geschichte von Audrey, besonders deren Anfänge in der Vergangenheit auf der Farm in Quebec. Aber einfach ihre ganze Reise durch die Zeit und um die Welt hat mich total gefesselt. Davon hätte es ruhig auch noch mehr und vertiefter Hintergrundinfos geben können. So eine spannende Storyline. 

Meine Empfehlung:
Wer Amanda Frost bisher gemocht hat, wird dieses Buch lieben. Wer gerne Lovestorys mit einer spannenden Prise Action und Fantasy liest, ist hier ebenfalls richtig. Dies ist ein Buch für starke Frauen, also holt es euch.

Das Cover:
Ich hatte das auf Instagram bereits erwähnt. Für mich sind die Cover von Amanda Frost immer ein Highlight gewesen. Nun hat sie aber dieses Buch und die ersten drei ihrer Bücher total anders gestaltet und das finde ich nicht mehr ganz so toll wie bisher. Aber der Inhalt zählt schliesslich!

Was passiert jetzt mit meinem Exemplar?
Das steht schon im Regal. Neben all meinen Büchern von Amanda Frost, von denen ich keines weggeben werde, nur schon der süssen und schönen Widmungen wegen.

Die Autorin:
Amanda Frost ist längst keine Unbekannte mehr hier auf dem Blog. Dies ist ihr Buch Nummer 10!!! wow! Ich bin seit Anfang dabei und bin einfach ein Fan. Sie ist als Selfpublisherin durchgestartet und ein Beispiel wie man das auch durchaus schaffen kann. Allerdings ist es nicht easy, da sie inzwischen ihre Nebenbeschäftigung zugunsten des Schreibens aufgegeben hat. Also kauft ihre Bücher und zeigt dieser tollen Autorin wie sehr ihre Werke geschätzt werden!

Links:

0 Kommentare:

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!