[Rezension] Harry Potter und der Feuerkelch - von J.K. Rowling

17:03 Tinten Hexe 0 Kommentare


Inhalt:
Schon das vierte Schuljahr wartet auf Harry Potter. Doch zuerst geht es noch zur Quidditch-Weltmeisterschaft. Plötzlich häufen sich die seltsamen Merkmale: Das dunkle Mal erscheint bei der Weltmeisterschaft, eine Hauselfe wird unfreiwillig freigelassen und plötzlich ist Harry Potter ein trimagischer Champion. Das Turnier wird ihm alles abverlangen, was er je gelernt hat und noch viel mehr. Gut dass wenigstens sein Pate Sirius Black wieder auftaucht, allerdings immer noch als gejagter Mörder. Ein Zwist mit seinem besten Freund Ron ist allerdings das Schlimmste, was Harry passiert, während er und seine Freunde plötzlich die Liebe kennenlernen.

Meine Meinung:
Ich finde bei dieser Buchreihe echt gut, dass jedes Buch ein wenig dicker wird. Denn die Spannung steigt definitiv, es kommen immer mehr Personen vor und auch die Schulwelt rund um Hogwarts wird immer komplexer. Diesmal kommen noch zwei andere Schulen vor. Das fand ich besonders cool. Ich hätte gerne noch mehr darüber erfahren. 
In diesem Buch jagt ein Ereignis wirklich das Nächste und man kommt kaum hinterher. Die Spannung ist also pausenlos sehr hoch und man muss aufpassen, dass man nicht bei einem Handlungsstrang den Anschluss verliert. Ihr wisst ja inzwischen, dass ich ein Fan von Harry Potter bin, aber dieses Buch ist für mich noch einmal eine deutliche Steigerung zu den ersten drei, weil es einfach noch vielfältiger ist und noch mehr in diese spezielle Zauberwelt eindringt. Zwischendurch ist es mir allerdings wie Ron ergangen und ich fand es ein wenig doof, dass Harry sich immer irgendwie in den Mittelpunkt manövriert. Naja, kann er ja nicht viel dafür und die Geschichte wäre wohl ohne sowieso langweilig. Also mach weiter, Harry.

Mein Highlight:
Da muss ich immer ein wenig studieren, aber ich finde etwas, was ich aus den Filmen nicht kannte besonders cool. Die ganze Sache rund um die Hauselfen und dass Hermine einen Aufstand für sie organisiert, da sie findet, dass die Sklavenarbeit von ihnen endlich enden muss. 

Meine Empfehlung:
Wer die Reihe mag sollte einfach immer weiter lesen, mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Fangt bei Band eins an und wachst und steigert euch gemeinsam mit Harry, dann bisher habe ich kein einziges Buch bereut.

Das Cover:
Immer noch nicht meins. Wann macht man eigentlich mal neue Buchcover zu Harry, nachdem die Bücher ja schon zwei Jahrzehnte lang auf dem Markt sind?

Was passiert jetzt mit meinem Exemplar?
Ich habe das Buch auf Exsila eingetauscht, damit meine Nachbarin es sich zu ihrer Sammlung stellen kann. Bisher habe ich nämlich alle von ihr ausgeliehen. Leider ist das Buch zwar mit ‚wie neu‘ angeschrieben gewesen, in Wahrheit fällt es allerdings bald auseinander. Vielleicht finde ich es irgendwo noch in einer schöneren Variante.

Die Autorin:
J.K. Rowling ist eines meiner Vorbilder. Sie musste dreissig werden, um endlich gelesen zu werden, musste unten durch und ist heute als brillante Autorin gefeiert. 

Links:
Hier könnt ihr das Buch bestellen.
Hier kommt ihr zum Carlsen-Verlag, der das Buch herausgegeben hat.

0 Kommentare:

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!