[Rezension] Panodra - von Eva Siegmund

09:43 Tinten Hexe 2 Kommentare


Inhalt: 
Zwei völlig fremde Mädchen treffen im Büro eines Anwalts aufeinander. Und sie sehen absolut identisch aus. Dabei erfahren die normale Sophie und Liz aus gutem Hause, dass ihr gemeinsamer Vater soeben gestorben ist - im Gefängnis. Dort sass er wegen des Mordes an der Mutter der Mädchen. Diese hatten bislang geglaubt, die Leute bei denen sie lebten, seien ihre Familien, mit denen sie mehr oder weniger zufrieden waren. Merkwürdige Vorfälle häufen sich und die Schwestern haben langsam den Verdacht, dass all dies mit ihren Ports im Kopf zu tun hat. Diese sind wie ein Smartphone, nur können sie sogar auf Träume zugreifen und diese verändern und beeinflussen. 

Meine Meinung: 
Ich habe mir dieses Buch von meinem Weihnachtsgeld gegönnt und in meinem Lesefluss Anfang des Jahres regelrecht verschlungen. Es passt wirklich toll in die heutige Zeit, die Parallelen waren so erschreckend, dass ich es manchmal kaum weglegen konnte und zudem manchmal kaum mehr einschlafen konnte nach dem lesen. Es hat mich wirklich dazu angeregt, mir Gedanken darüber zu machen, was ich eigentlich vom Leben will und erwarte. Der Schreibstil fesselt schon auf der ersten Seite und macht Lust auf mehr und mehr. Die Charaktere sind anfangs sehr klischeehaft, verschwimmen dann aber mehr und mehr zu realistischen Personen, die man ins Herz schliessen kann. Übrigens ist die Story was ganz anderes, als man hinter dem wundervollen Cover vermuten würde. Die Spannung ist durchwegs sehr hoch, weshalb ich das Buch auch an solche Menschen empfehle, die vielleicht von dem Cover eher abgeschreckt wären. Es lohnt sich definitiv. 

Mein Highlight: 
Das war irgendwie schon ganz am Anfang. Ich habe ewig keine Zwillings-Story mehr gelesen und hatte dabei viel Spass. Ich würde sagen es ist sogar meine erste Zwillings-Story, seit ich aus dem Kinderbuch-Alter raus bin und es hat wirklich gut getan. Ich kann sie durchwegs empfehlen, da sie gut zur Story passt, ohne zu sehr im Vordergrund zu stehen. 

Meine Empfehlung: 
Dies ist definitiv nicht nur ein Jugendbuch, sondern eignet sich auch für Erwachsene Leser. Es regt ausserdem ziemlich zum Nachdenken an. Ich habe mir vorgestellt, wie es wäre, wenn die Zeit tatsächlich so eine Welt aus der unseren machen würde. Dabei habe ich mich allerdings keineswegs wohl gefühlt. 

Das Cover: 
Dies war für mich wohl ausschlaggebend beim Kauf des Buches. Es ist wunderschön und genau in dem Stil, den ich liebe. Wahrscheinlich hätte ich am liebsten nur solche Bücher. Ganz passend zum Inhalt ist es nicht, aber ich fand es nicht schlimm, weil ich den Inhalt unabhängig vom Cover auch gemocht habe. 

Was passiert jetzt mit meinem Exemplar? 
Das bleibt schön im Regal. Von mir aus werde ich es ab und an ausleihen, aber das ist auch schon alles. Es ist so schön und hat ausserdem so viel Freude gemacht beim Lesen, dass ich es nicht wieder weggeben werde.

Die Autorin: 
Das erste, was ich über die Autorin weiss ist, dass sie stets meine Posts zum Buch auf Instagram geliked oder sogar kommentiert hat. Das freut eine Buchbloggerin immer am meisten, deswegen ist diese Rezension auch ein wenig für sie. Eva Siegmund, geboren 1983 im Taunus, stellte ihr schriftstellerisches Talent bereits in der 6. Klasse bei einem Kurzgeschichtenwettbewerb unter Beweis. Nach dem Abitur entschied sie sich zunächst für eine Ausbildung zur Kirchenmalerin und studierte dann Jura an der FU Berlin. Nachdem sie im Lektorat eines Berliner Hörverlags gearbeitet hat, lebt sie heute als Autorin mit ihrem Mann in Barcelona.

Kommentare:

  1. Alleine deine Beschreibung des Inhaltes hat bei mir ausgereicht, dass ichdas Buch sofort auf meine WUnschliste gepackt habe! Es klingt wirklich so so gut :) Danke für die tolle Empfehlung!

    Ich wünsche Dir einen wunderbaren Wochenstart!
    Liebste Grüße an Dich! ❤ Saskia | http://www.demwindentgegen.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich und glaub mir: Es lohnt sich sehr!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!