Interview mit Gewinnspiel: Florian Booktian und 'Auseinandergelebt'

00:00 Tinten Hexe 4 Kommentare




Erzähle doch bitte in drei Sätzen, wer du bist, was du machst und wieso du schreibst. 
Mein Name ist Florian C. Booktian und ich schreibe Fantasy Romane. Zumindest meistens, weil meine abgefahrenen Geschichten am besten in dieses Genre passen. Diesmal ist es aber eine gänzlich Fantasy- aber nicht fantasielose Liebesroman Suppe mit Thrillerkräutern und Comedynudeln geworden.

Wie viele Prozent deines Buches 'Auseinandergelebt' sind autobiografisch? 
HA! Prozent? Schwierig. Sagen wir mal zehn, was für jeden der das Buch gelesen hat schon ein echter Schmunzler ist. Viele der Schauplätze kenne ich persönlich, und manches was im Buch so passiert ist mir tatsächlich so in der ein oder anderen Form schon untergekommen. Das Leben ist manchmal schon echt verdreht und krum.

Wie lange hast du an dem Buch geschrieben? 
Diesmal leider zu lange. Angefangen habe ich im Mai 2016 und fertig war das Buch, in der letzten und sechsten Fassung, im November 2016. Zwischen drin gab es eine ziemlich lange Pause, die sich leider nicht umgehen ließ. Es war aber keine Schreibblockade sonder einfach der Alltag der sich dazwischen geschoben hat.

Welche Szene daraus hättest du total gerne miterlebt? 
Am liebsten wäre ich im Zug gestanden, und hätte einem Schaffner dabei zu gesehen wie er einen ehemaligen Sträfling im Hühnerkostüm darum bittet, seine Fahrkarte vorzuzeigen.

Mit welchem Charakter aus deinem Buch würdest du eine Bank überfallen? 
Mit Mückle und Buhle. Die sind von der Polizei und wissen bestimmt wie man mit so etwas davon kommt.

Und mit welchem gerne ins Bett hüpfen? 
Eine ziemlich komplizierte Frage. Um was für ein Bett handelt es sich den? Und wie viel Anlauf nehmen wir bevor wir hinein hüpfen? Wenn es ein Wasserbett ist würde ich auf keinen fall den Golden Retriever oder die Katze nehmen die im Buch vorkommen, sonder Bea. Die ist am leichtesten und hat gestutzte Krallen, auch wenn sie im Buch ganz anders rüberkommt. Aber wenn ich ganz ehrlich bin halte ich nichts vom "ins Bett hüpfen". Bin mehr so der gediegene danieder leger und nach links dreher, der dann ein Kissen im Arm hat.

Zu welcher Uhrzeit ist der Grossteil deines Buches entstanden? 
Normalerweise Schreibe ich viel Nachts, diesmal aber eher Tagsüber. Würde hier auf den täglichen Sonnenuntergang verweisen, als Hauptanteilnehmer.

Wem hast du als erstes von 'Auseinandergelebt' erzählt? 
Jan, meinem langjährigen sehr-guten-einer-von-den-besten Freund. Ich glaube wir haben beide nicht geglaubt das es das Buch irgendwann geben wird. Ein paar die es eher für literarischen Klärschlamm halten hätten sich das wohl sehr gewünscht.

Was ist dein ultimativer Beziehungstipp, damit man sich nicht auseinanderlebt? 
Redet miteinander und seit ehrlich. Das führt dann höchstens zu einer angebrachten Trennung. Man kann natürlich auch fünfzig Jahre bitter verheiratet sein, in getrennten Betten schlafen und nach dem Tod des Partners so richtig aufleben. Aber das muss jeder für sich entscheiden.

An was schreibst du aktuell? 
Dem dritten Buch meiner Milten und Percy Bücher, einer Fantasy Reihe. Das neue Buch soll den Auftakt zu einer eigenen Welt bilden in der es verschiedene Reihen zu verschiedenen Charakteren geben wird, die alle in der gleichen Welt existieren.

Was ist dein absoluter Wunschtraum als Autor? 
Genügend Bücher verkaufen um damit die Rechnungen bezahlen zu können. Wenn danach noch ne Dose Ravioli und etwas Chappi für den Hund drin wär, hätte ich keine offene Wünsche mehr.

Was war dein allererster Berufswunsch als Kind? 
Bauarbeiter. Heute kann ich lesen und schreiben spreche aber kaum ein Wort Hammer und Nagel. Und in den Häusern dich ich bauen würde, will mal wirklich niemand wohnen müssen.

Was möchtest du anderen Jungautoren mit auf den Weg geben? 
Nicht aufgeben! Das schwierigste ist dran zu bleiben, wenn einem nichts als Misserfolg, schlechte Zahlen und unkonstruktive Kritik entgegen weht. Niemals aufgeben, sonst haben die Bastarde gewonnen!

Welcher berühmten Person würdest du dein Buch gerne schenken und warum? 
Keiner. Wenn Emil Erpel für meine Bücher zahlt kann das Stephen King genau so tun.

Wie sollen die Gewinner deines Buches das Buch lesen? Welche Tageszeit, welche Getränke dazu, welche Stimmung, welcher Leseplatz? Wo würdest DU dein Buch gerne lesen? 
Macht es euch gemütlich, ne gute Tasse Tee soll Hilfreich sein. Dann habt ihr was zum ausspucken wenn es lustig wird (und der Hund schaut dann immer so begoßen drein). Ich selber lese meine Bücher so dermaßen oft bis zur Fertigstellung, das ich sie am liebsten "lese", wenn sie fertig als Taschenbuch im Regal stehen.

GEWINNSPIEL:
Gewinne eines von zwei Taschenbücher von 'Auseinandergelebt'. Die Gewinner werden am 31.1. ausgelost und auf der Facebook-Seite zum Blog publiziert.
Schreibe einfach deine Antwort zu folgender Frage in die Kommentare:
Was ist dein Geheimrezept, damit man sich in einer Beziehung nicht auseinanderlebt?

Kommentare:

  1. Jetzt bin ich neugierig auf das Buch! Ich nehme gerne am Gewinnspiel teil.

    Die Frage ist schwierig zu beantworten. Jede Beziehung ist anders. Ich würde spontan sagen: Gemeinsame Hobbys sind extrem wichtig. Andere Beziehungen scheitern wiederrum daran, dass man zusehr aufeinander "hängt" weil man sich nicht mehr alleine beschäftigen kann. Ich denke ein gesundes Mittelmaß hilft schon weiter. :) LG Anna/Eelysium fortuna-antias@web.de

    AntwortenLöschen
  2. Schönes Interview!
    Vor allem die Dosenravioli - das kann ich total nachvollziehen :)
    Ich denke, das wichtigste in einer Beziehung ist Ehrlichkeit, vor allem wenn sich die Wünsche ändern. Dann lebt man sich nicht auseinander.
    Liebe Grüße Jasmin
    Buch-leben@gmx.de

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich sehe es so, das man sich gegenseitig noch Freiheiten geben und gönnen sollte.Man muß an der Liebe arbeiten, denn sonst schläft sie ein. Ich denke ich fahre so mit dieser Einstellung ganz gut, denn ich bin nun seit 1997 mit meinem Mann zusammen und seit 1999 glücklich verheiratet. Hoffe es bleibt so ;) Vielen Dank für die Möglichkeit. Habe eine schöne Lesezeit.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. das weis ich leider nicht und kann ich auch nicht beantworten da ich ne riesen große gescheiterte ehe hinter mir habe und auch rein gar nichts mehr von dem was mal war wissen und wieder hochholen möchte.....man muss einfach das beste draus machen und immer zusammen halten und vor allem immer ehrlich und treu sein!

    VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!