Hauptberuflich Buchbloggerin?

14:21 Tinten Hexe 5 Kommentare


Meine mit Abstand beliebtesten Beiträge, die sich nicht direkt um Bücher drehen, sind die Beiträge die von meiner beruflichen Situation handeln. Dies freut mich insofern, da meine berufliche Situation momentan ein grosser Teil meines Lebens beeinflusst. Wer schon länger dabei ist, weiss, dass ich auf Ende 2016 meine Festanstellung gekündigt habe. Dies zugunsten einer ungewissen Zukunft. Nun gut, ganz ungewiss auch nicht, da ich sowohl vor vier Jahren schon eine Selbständigkeit als Fotografin gestartet habe und deswegen in meinem Haus ein schönes Fotostudio steht. Weiter habe ich vor drei Jahren diesen Blog gegründet und mich dabei über das Thema Online Business informiert. Es hat lange gedauert, aber inzwischen ist der Blog mehr als nur Hobby für mich.

Doch wie ihr euch denken könnt, ist der Titel natürlich - ein bisschen - übertrieben. Ich bin nicht hauptberuflich Buchbloggerin, aber es spielt auch keine unwesentliche Rolle mehr, Bloggerin zu sein. Ich muss nicht mehr die Mittagspause im Geschäft dazu nutzen, zu lesen oder Rezensionen zu schreiben. Ich kann das in meinem Tag einplanen, da ich weiss, dass dies keine verschwendete Zeit ist, sondern Zeit, in der ich ebenfalls meine Rechnungen bezahlen kann. 

Doch der wahre Grund, warum das Buchbloggen inzwischen ein Teil meines Berufes ist, ist das Business, das sich auf meinem Blog aufbaut. Über den Blog habt ihr mich kennengelernt und nur deswegen war es mir möglich, mit meinem Debütroman, der im Dezember erschienen ist, so viele Leute zu erreichen. Und dazwischen habe ich begonnen, meine Reihe ‚Mein Tagebuch‘ zu starten. Auch diese Bücher wurden dank euch und dem Blog überhaupt so bekannt. Ohne Bücher zu leben wäre für mich unmöglich und so ist es einfach wunderschön, damit auch meinen Lebensunterhalt bestreiten zu können.

So ist es für mich aber überhaupt kein Zwang, Events wie zum Beispiel die Buchmesse in Frankfurt zu besuchen, oder spätabends noch einige Kapitel zu lesen oder euch davon zu berichten, wie gut mir ein Buch gefallen hat (dies fällt mir meist leichter, als die Negativkritiken). 

Ich habe noch eine letzte Überraschung, wie es büchertechnisch und damit auch beruflich für mich weitergehen soll. Und zwar ist meine Nachbarin von ihrer dreimonatigen Reise durch Asien und Ozeanien zurück. Und nun ratet mal, was sie da getan hat? Richtig - ein Buch geschrieben. Seit sie zurück ist stöbern wir durch ihr Bildmaterial, korrigieren ihre Texte und bringen das Ganze in eine schöne Form. Sie kennt sich nicht nur mit dem Reisen super aus, sondern auch mit Büchern. Und deswegen hatten wir eine Idee… tatatataaa

Und zwar gründen wir gemeinsam einen Verlag. Er befindet sich bereits in den Kinderschuhen - mehr wird aber noch nicht verraten. Ich freue mich auf jeden Fall auf diese Herausforderung!

Übrigens ist auch Band 2 von Princess Reality bald fertig. Ob es bereits im neuen Verlag erscheinen wird, weiss ich noch nicht. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden!

Nun bin ich aber erstmal gespannt auf euer Feedback und hoffe ihr habt trotz dem täuschenden Titel bis hierhin fertig gelesen. Und wenn es euch interessiert, zeige ich gerne in einem weiteren Beitrag auf, wie genau die Einnahmen tatsächlich entstehen. An alle Zweifler: Wenn unbedingt gewünscht lege ich auch gerne Zahlen offen, damit ihr seht, dass es sich nicht nur um Cent-Beträge handelt. 

Kommentare:

  1. Witzig! Ich habe gerade in meiner Kolumne "Die Coolen Blogbeiträge der Woche" geschrieben, dass es Buchblogger schwer haben und ihnen diesmal meine Auflistung gewidmet.
    Deswegen finde ich es schön, dass du dein Buchbloggen so gut in deinen Beruf integrieren kannst!
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch! Deine Pläne klingen wirklich toll.
    Ich wünsche dir ganz viel Erfolg!!!
    GLG von Ines

    AntwortenLöschen
  3. Da wird sicher ein Traum wahr, wenn man mit Büchern hauptberuflich arbeiten kann. Ich jedenfalls stelle mir das wunderbar vor :) und einen Verlag auf die Beine zu stellen macht sicher viel Arbeit, also Hut ab für euer Vorhaben!
    Viel Glück und Erfolg dabei!
    LG Maria

    AntwortenLöschen
  4. Ich war totak begeistert von Princess und finde eure Idee mit dem Verlag klasse. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg weiterhin. :)

    Liebe Grüße,
    Sharon

    AntwortenLöschen
  5. Danke euch! :)
    Ich freu mich auch soooo unglaublich auf unsere Herausforderung. Zusammen geben wir ein tolles Team ab! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!