[Rezension] Plötzlich Banshee - von Nina MacKay

12:57 Tinten Hexe 2 Kommentare





Inhalt:
Alana ist eine Banshee – eine irische Todesfee. Sie kann über den Köpfen ihrer Mitmenschen Uhren sehen, die anzeigen, wie  lange jemand noch zu leben hat. Und wenn die Uhren bald ablaufen, dann kann sie dem Drang, laut zu kreischen, nicht widerstehen. So lernt sie auch den Cop Dylan Shane kennen, als sie dessen kleiner Bruder rettet. Denn das ist eigentlich ihr Ziel: Menschen vor dem Tod zu retten. Doch ihre beste Freundin ist bereits gestorben, ohne dass Alana sie retten konnte. Umso engagierter ist sie, als sich weitere rätselhafte Todesfälle ereignen. Zu blöd nur dass sie dabei mit Dylan zusammenarbeiten muss. Als ihr bester Freund Clay plötzlich in den Fokus der Mörder gerät, hört der Spass auf und ein Wettlauf gegen Clays ablaufende Lebensuhr beginnt. Dabei merkt Alana, dass es noch andere Wesen wie sie gibt - und dass Dylan Shane gar nicht so unerträglich ist, wie sie am Anfang denkt.

Meine Meinung:
Ich habe mich sehr gefreut über dieses Rezensionsexemplar!
Die Banshee Alana ist fast schon peinlich tollpatschig und manchmal habe ich mich ein wenig über sie geärgert, aber gleichzeitig ist es auch witzig, sich zu überlegen, was als Nächstes schief gehen könnte und meist liegt man als Leser richtig. Das Ende gefiel mir ganz und gar nicht, aber da werde ich nicht verraten warum, wer das Buch kennt, kann sicher nachvollziehen warum. Vom Schreibstil her ist das Buch total spannend und mitreissend, total empfehlenswert also für jemanden, dem es egal ist, wenn er ein Buch tagelang nicht weglegen kann. Das Buch ist bisher ein Einzelband und in sich abgeschlossen, was ich richtig cool finde. Respekt dass die Autorin den Mut dazu hat und nicht immer gleich den Erfolg in drei Teile packen muss. Ich werde auf jeden Fall auch andere Stories von ihr lesen, wenn dann etwas erscheint und kann sie wirklich weiterempfehlen da sie nicht nur viel Humor sondern auch viel Fantasie mitbringt.
Mein Highlight:
Das war die irische Mythologie die auf Handys und Co getroffen ist. Schön dass jemand diese spannenden Geschichten und Fabelwesen wieder hervorgekramt und entstaubt hat. Es lohnt sich definitiv, für solche die sich hier auskennen und ebenfalls für Neulinge auf diesem Gebiet.
Meine Empfehlung:
Das Buch ist etwas für alle Fans von Fantasy die in unserer Welt spielt. Grundsätzlich muss man sich in das Buch durchaus vertiefen um den Faden nicht zu verlieren, aber es liest sich trotzdem super in einem Rutsch durch.

Das Cover:
Das Buchcover hat mich auf den ersten Blick irgendwie an die Emo-Bewegung, die vor einigen Jahren so modern war. Eine Mischung aus düster und verspielt, die aber so an kein anderes Buch erinnert und durch Einzigartigkeit punkten kann. Das finde ich wirklich toll, auch wenn es sonst nicht 100% mein Stil ist.

Was passiert jetzt mit meinem Exemplar?
Das Buch bleibt auf jeden Fall in meinem Regal und ich hoffe, dass ich bald noch andere von der Autorin dazustellen kann, da es mir echt gut gefallen hat, wie sie schreibt.

Die Autorin:
Nina MacKay war mir bisher unbekannt doch das wird sie definitiv nicht bleiben. Sie war schon Model und hat diverse Misswahlen gewonnen aber inzwischen hat sich die Marketing-Managerin gänzlich dem Schreiben verschrieben.

Links:
Das Buch bestellen könnt ihr hier.
Hier kommt ihr zum ivi-Verlag, bei dem das Buch erschienen ist.

Kommentare:

  1. Im ersten Moment hätte ich gesagt, gar nicht meine Richtung, aber irgendwie reizt mich das Buch ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hey meine Liebe,

    das Buch klingt schon interessant, aber trotz allem konnte es mich noch nicht so richtig reizen. Ich weiß auch nicht wieso ^^°
    Das Cover ist auf alle Fälle klasse.

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!