[Interview des Monats] Saras etwas andere Bücherwelt

14:35 Tinten Hexe 0 Kommentare


Erstmal: Wer hat den wunderschönen Header für deinen Blog gemacht?
Den hat die liebe Leslie von LeFaBook für mich gestaltet.


Was machst du für deinen Buchblog noch, ausser Lesen?
Ich mache natürlich bei einigen Aktionen anderer Blogger mit. Ich habe aber auch eine eigene Aktion am Freitag, für die ich mich in die Tiefen des Internets schmeiße und nach verschiedenen Covern zu meinem aktuellen Buch suche.
Wirklich interessant, was dabei manchmal rumkommt.
Ansonsten vertrete ich meinen Blog natürlich auch auf Facebook und Google+, mache Fotos dafür oder schreibe dort kleinere Beiträge.


Wie viel Zeit investierst du pro Woche in deinen Blog?
Oh wenn ich genau darüber nachdenke ist es doch schon eine Menge. Alle Bücher die ich lese werden dort rezensiert, dann noch die ganzen Aktionen der anderen Blogger und meine eigene Freitagsaktion. Wenn ich mal nur von der Zeit am PC und ohne das Lesen ausgehen, sind das ca. 1-2 Std. pro Tag (am Wochenende auch mehr). Klingt erstmal nicht viel, ist es aber manchmal doch. Schließlich kann ich nicht den ganzen Tag mit meinen geliebten Büchern verbringen und muss noch arbeiten um mein Hobby zu finanzieren.
Aber um auf die Frage zurück zu kommen.
Leute... ich kann es nicht genau sagen :D


Seit wann bloggst du schon? 
Das dürfte jetzt in etwa ein Jahr sein. Seit Januar 2015 bin ich dabei und es macht mir wirklich sehr viel Spaß.


Warum hast du damit angefangen?
Ganz einfach: Ich wollte meine Gedanken zum Gelesenen mit anderen teilen. Mein Freund hört mir zwar immer brav zu, aber ich glaube die meisten Bücher interessieren ihn nicht :D Da freue ich mich also mehr über die lieben Kommentare und Beiträge meiner Leser. Der Austausch mit ihnen ist super und wirklich interessant.


Welche Beiträge, welche Reihe schreibst du am liebsten?
Gemeinsam Lesen steht bei mir ganz oben auf der Liste. Ich finde es super zu sehen was die anderen gerade lesen. Denn so wird man immer wieder auf das eine oder andere Buch aufmerksam, was einem vielleicht sonst durch die Lappen gegangen wäre. Außerdem gefällt mir die immer wechselnde Frage 4 besonders gut. Da gibt’s manchmal so interessante Antworten ;)


Und dann arbeite ich natürlich noch gerne an meiner Freitagsaktion Comparing Covers. Ich bin nämlich ein großer Coverfan.


Arbeiten noch andere Leute an deinem Blog mit? Inwiefern?
Nein. Ich mache alles alleine.


Dein Buchblog heisst 'Saras etwas andere Bücherwelt'. Was ist denn daran anders?
Mit dem Namen habe ich damals als ich angefangen habe auf meine Lesegewohnheiten anspielen wollen.
Zum einen bin ich nämlich ziemlich festgefahren in meine Lieblingsgenres und kann irgendwie nichts anderes lesen. Das reizt mich nicht und langweilt mich  dann auch oft.
Von daher werdet ihr bei mir eigentlich selten etwas aus anderen Genres finden, was aber ja nicht zwangsläufig schlecht ist.
Und zum anderen bin ich ein kleiner Spoilerfan und lese bei jedem Buch als erstes den Schluss. Manchmal blätter ich auch vor um schon mal zu sehen, was mich so erwartet.
Jetzt schreien bestimmt wieder einige laut auf. Aber das ist so eine Macke von mir, die ich nicht abgelegen kann. Mich persönlich stört sie auch nicht.

Was würdest du Blogneulingen gerne mit auf den Weg geben? Wie kommt der Erfolg?
Tja. Dafür müsste man erst einmal Erfolg für sich definieren. Ich selbst empfinde mich jetzt nicht als erfolgreich. Aber mir ist auch die Freude an meinem Hobby wichtiger.
Lasst es langsam angehen. Übernehmt euch nicht, zwingt euch nicht Beträge zu schreiben wenn ihr keine Lust habt. Die Dinge nehmen dann schon ihren Lauf. Das Wichtigste ist aber die Freude an der Sache, die sich hoffentlich auch auf die Leser überträgt.


Welche Zahl aus deinen Blogstatistiken checkst du am häufigsten?
Ich muss gestehen, dass ich doch am häufigsten auf die Seitenaufrufe und Followerzahlen gucke. Nicht weil ich um jeden Preis so viel wie möglich davon haben möchte, aber um zu sehen ob mein Blog und meine Beiträge gut ankommen. Es motiviert ja auch wenn man sieht, dass andere die Arbeit und Mühe wertschätzen.
Welches Buch das du gelesen hast, hast du bisher am meisten bereut? Warum?
Ganz klar. Solitaire! Das habe ich dieses Jahr gelesen und es war absolute Zeitverschwendung. Es hat mir gar nicht gefallen und anders als sonst habe ich mich durchgebissen und es nicht abgebrochen. Hätte ich mal. Denn das bereue ich jetzt noch. In der Zeit hätte ich ein schönes Buch von meinem SuB lesen können.


Wenn du ein Buch schreiben würdest: Welches Genre wäre das?
Jugendbuch auf jeden Fall. Vermutlich mit einem Fantasy oder Dystopie-Anteil.


Was liegt jetzt gerade für ein Buch auf deinem Nachttisch?
Im Moment liegt dort Silber – Das 1. Buch der Träume.


Welches Buch würdest du Angela Merkel schenken wenn du sie treffen würdest?
Auf jeden Fall irgendetwas witziges. Sie hat einen seriösen Posten zu vertreten und kann sicher etwas Spaß vertragen. Ich glaube sogar, dass sie privat ein humorvoller Mensch ist.
Vielliecht wäre Hummeldumm etwas für sie :D


Welches Buch hast du zuletzt geschenkt gekriegt?
Das waren mehrere. Meine Weihnachtsgeschenke. Silber, Soul Seeker, Minnesota Winter, Loving Confess.


Welches Buch hast du zuletzt verschenkt?
Das war Du stirbst in meinem Herzen nicht.  Das Buch ging an eine liebe Leserin von mir, nachdem ich mein Regal aussortiert hatte und sie hat sich so gefreut.


Welches Buch würdest du mir empfehlen?
Talon! Du magst doch auch gerne Fantasy oder? Ansonsten natürlich auch die Lux-Serie von Jennifer L. Armentrout.

Vielen Dank für die netten Fragen und den „Gastauftritt“ auf deinem Blog.

0 Kommentare:

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!