Liebster Award

07:17 Tinten Hexe 6 Kommentare

Hallo meine Lieben

Heute habe ich etwas Cooles für euch! Und zwar habe ich einen Award erhalten von PalomaPixel. Das hat mich unglaublich gefreut und ich schäme mich fast ein bisschen, dass es so lange gedauert hat, die Fragen zu beantworten und meiner Pflicht als Awardgewinnerin nachzukommen. 
Nun, hier noch kurz die Regeln, bevor es losgehen kann:

  1. Beantworte die Fragen von demjenigen, der dir den Award verliehen hat und verlinke ihn.
  2. Stelle selber 11 neue Fragen.
  3. Gebe den Award weiter an 11 Blogs, die du magst und die ihn wirklich verdient haben.

1. Was macht dir mehr Spaß: Blogs lesen oder schreiben?
Ganz ehrlich: Schreiben. Ich liebe es einfach, zu tippen und gespannt auf die Reaktionen meiner Leser zu warten und ihnen meine Meinung mitzuteilen. Natürlich surfe ich auch gerne auf andere Blogs und kommentiere da.

2. Welches Genre liest du am häufigsten?
Fantasy und histrosiche Romane

3. Wer ist dein Lieblingsautor?
George R. R. Martin

4. Was sagen deine Freunde dazu, dass du einen Blog hast und viel liest?
Soviel wie sie dazu sagen würden wenn ich Basketball spielen würde. Mit einigen spreche ich allerdings über Bücher manchmal. Das mag ich noch ganz gerne.

5. Welche Art von Beiträgen schreibst du am liebsten?
Negative Rezensionen. Ich schäme mich da zwar stets, weil die Autoren viel Arbeit investiert haben, aber ich kann eine schlechte Meinung viel besser begründen, als wenn alles einfach super und schön war. Also sind die negativen oft viel länger.

6. Liest du in anderen Sprachen z. B. Englisch? Wenn ja, liest du lieber auf Englisch oder Deutsch?
Ich lese noch in Englisch, aber lieber in Deutsch. Für Englisch habe ich viel zu lange. In meinem Sprachaufenthalt ging es super, aber es rostet so schnell wieder ein.

7. Was hast du außer dem Lesen und Bloggen noch für Hobbys?
Viel zu viele: Ich schreibe noch eigene Geschichten, habe vier bezaubernde Haustiere, mag Squash und Tennis und habe ein Pflegepferd und koche und backe und reise auch noch gern, nebst dem dass ich Musik und Filme sehr gerne mag.

8. Besitzt du einen Ebook-Reader und was magst du lieber echtes Buch oder Reader ?
Ich habe ein Tablet, auf dem ich Ebooks lese, allerdings nur 2-3 pro Jahr, weil ich es einfach nicht so mag.

9. Gab es Bücher die du abgebrochen hast zu lesen und warum?
Ganz selten, wenn sie mich einfach bedrückt und ein negatives Gefühl hinterlassen haben oder richtig schlecht geschrieben waren.

10. Gibt es ein Genre an das du dich bislang noch nicht rangetraut hast?
Thriller und Krimis sind einfach nicht so meins =(

11. Liest du lieber dünne (bis 350 Seiten) oder dicke (ab 350 Seiten) Bücher?
Beides etwa gleich denke ich!



So, nun kommen noch meine Fragen:

  1. Was machst du am Abend als Letztes vor dem Schlafengehen?
  2. Kaufst du lieber in Läden ein oder online?
  3. Welchen Film hast du zuletzt gesehen?
  4. Wenn du ein Tier wärst, welches wäre das?
  5. Wie oft bloggst du?
  6. Seit wann bloggst du?
  7. Postest du mehr Bilder oder mehr Text?
  8. Fotografierst du lieber mit dem Handy oder mit einer Kamera?
  9. Was ist deine liebste App?
  10. Badest du lieber oder duschst du lieber?
  11. Welches Buch hast du am meisten gelesen in deinem Leben?
Und ich tagge:

So, das wars für heute, ich hoffe, dass sich meine getaggten Blogs über den Award freuen und wünsche euch noch einen wundervollen Tag!

Eure Tintenhexe

P.S. Nehmt doch an meinen beiden Umfragen rechts teil! Danke =)

6 Kommentare:

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!

[Rezension] Der Engelsbaum - von Lucinda Riley

14:12 Tinten Hexe 0 Kommentare



Inhalt:
Greta hat bei einem Unfall ihr Gedächtnis verloren. Nach langer, langer Zeit kehrt sie zurück nach Marchmont, wo sie nach Angabe ihrer Verwandten einige Zeit ihres Lebens verbracht hat. Nach und nach kehrt ihr Gedächtnis wieder. Auslöser dafür ist, dass sie mitten im Wald bei einem Spaziergang einen Grabstein entdeckt. Das Grab ihres Sohnes. Während Greta langsam aus ihrer Versenkung auftaucht, wird ihre gesamte Geschichte erzählt und man findet sich mal in der Gegenwart und mal in London kurz nach dem 2. Weltkrieg wieder. Dabei fehlt es nicht an Liebeswirren, Tragik und Dramatik.

Meine Meinung: Endlich, endlich habe ich mal wieder Zeit für ein Hörbuch! Ich liebe es, mir von einer netten Stimme vorlesen zu lassen und es war ein Riesenzufall, dass ich ausgerechnet vor Weihnachten “Der Engelsbaum” gehört habe. Denn es spielt ebenfalls in der Zeit vor Weihnachten und die Stimmung im Buch ist weihnachtlicher als bei uns, wo es nicht einmal Schnee gegeben hat. Schnell ist man in der Geschichte drin, denn die Vorleserin macht das wirklich super. Die Sprünge zwischen Gegenwart und Vergangenheit sind einfach zu verkraften und erfolgen fliessend, sodass man nicht aus dem Fluss gerissen wird. Ich habe einmal mehr den historischen Teil, der kurz nach Ende des 2. Weltkrieges spielt, besser gemocht. Doch auch die Gegenwart ist wirklich gut geschrieben und man kann mit der Protagonistin Greta, die ihr Gedächtnis bei einem Unfall verloren hat, sehr gut mitfühlen. Allerdings gelang mir das in der Vergangenheit besser, da sie dann in meinem Alter gewesen ist und ich sie somit sehr gut verstehen konnte. Auch die Umgebung, das alte Herrenhaus und Wales im Winter, waren sehr gut beschrieben, sodass ich mich mehrmals direkt da hin gewünscht habe.
Dieses Hörbuch war mein erstes Audio-Rezensionsexemplar und hat mich unglaublich gefreut. Ich habe bemerkt, wie viele tolle Sachen man machen konnte, während man sich vorlesen lassen kann. Nähen, Spielen, Kochen, Essen, im Bett liegen und die Augen ausruhen. Wirklich eine tolle Sache, solch ein Hörbuch.


Meine Empfehlung:
Meine Empfehlung für “Der Engelsbaum” geht an alle, die historische Literatur mögen und an spannenden Frauenschicksalen interessiert sind. Wer Lucinda Riley schon kennt, wird auch dieses Buch mögen. Beide Zeiten sind toll beschrieben und man kann richtig darin versinken.


Highlight:
Das Highlight dieses Buches zu finden, war nicht leicht. Ich würde für mich als Highlight bezeichnen, dass ich nach einer Weile ebenfalls noch Lucinda Riley für mich entdeckt habe, nachdem sie mir mehrfach empfohlen worden ist. Nun hält mich nichts mehr davon ab, mir alle anderen Bücher von ihr zu kaufen.


Die Autorin:
Lucinda Riley stammt aus Irland und ist dort 1968 geboren. Unter dem Pseudonym Lucinda Edmonds veröffentlicht sie seit 1992 bereits diverse Bücher. Seit 2010 nennt sie sich Riley und hat mit ihren letzten vier Büchern sehr viel Erfolg gehabt. Sie lebt mit ihrem Ehemann und zwei Kindern in Norfolk und ebenso viel Zeit verbringt sie in Frankreich in der Provence. Ihr Buch “Der Engelsbaum” schrieb sie unter dem Pseudonym Lucinda Edmonds, doch auf Deutsch erschien das Buch direkt unter ihrem neuen Namen “Riley” und feierte damit grosse Erfolge.

Links:
Hier kommt ihr zum Hörverlag, der mir das Buch netterweise zur Verfügung gestellt hat.
Das Buch bestellen könnt ihr hier!

0 Kommentare:

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!

[Interview] J.R. König

10:01 Tinten Hexe 0 Kommentare

Meine Lieben!
Wieder einmal habe ich ein Interview für euch, dieses Mal mit J.R. König. Ich freue mich, von ihr Hintergrundinfos zu bekommen, die uns Lesern meist verwehrt bleiben und gleichzeitig ein bisschen etwas für meine eigene Schreibarbeit abzugucken.

Du bist ein richtiger Spätzünder in Sachen Schreiben und hast erst vor anderthalb Jahren begonnen. Was war der Startschuss? 
Ich weiß es gar nicht mehr so genau. Dabei ist es noch nicht einmal so lang her. Aber ich habe so viel gelesen und plötzlich war da eine Idee. Sie hat mich nicht mehr losgelassen und so habe ich entschieden, es einfach mal zu versuchen. Und kann nicht mehr aufhören. Zumal ich dringend einen Ausgleich zum Stress auf Arbeit brauchte und das Schreiben ist dafür das beste Mittel für mich.

Kannst du uns erzählen, was die Community Wattpad ist und wie sie Autoren helfen kann? 
Wattpad ist eine kostenlose Community in dem jeder sich anmelden kann um dort veröffentliche Geschichten zu lesen oder auch selbst zu veröffentlichen. Dabei erfolgt die Veröffentlichung kapitelweise und man kann direkte Rückmeldung durch Votes und Kommentare erhalten. Gerade für den Anfang fand ich es gut, dort meine Geschichten zu entwicklen, da die Menschen sehr nett sind und interessiert. Es gibt viel erfolgreiche Geschichten dort als meine, aber ich liebe meine Leser sehr, denn sie geben mir das Gefühl, dass das was ich zusammentippe ihnen gefällt. So kann man aber auch Kritik erhalten, wodurch man sieht, woran man noch arbeiten müsste. Und das kapitelweise Update ist gerade für Anfänger angenehm, da man sich so erstmal schrittweise an eine Idee gewöhnen kann und Zeit hat sich darauf zu konzentrieren.

Wie waren die Reaktionen aus deinem Umfeld auf das Erscheinen deines Debüts? 
Viele waren überrascht, dass ich schreibe. Gerade Schulfreunde dachten, sie hätten etwas verpasst und waren sehr gespannt darauf. Alles in allem freut sich mein Umfeld für mich und unterstützt mich auch sehr, indem sie sich z.B. mehr wünschen. Das zeigt mir, dass es so falsch nicht sein kann, was ich da geschrieben habe.

An welchen Plätzen hast du dein erstes Buch geschrieben? 
Zu Hause auf dem Sofa, in der Mittagspause im Büro. Immer dann wenn ich Zeit hatte und ich mich konzentrieren konnte.

Wie lange hat es gedauert, von der ersten Idee bis ins Bücherregal?
Angefangen habe ich Komm laut & stirb leise im August und fertig geschrieben war es Ende Oktober. Danach habe ich es erst einmal ein wenig liegen gelassen, sacken lassen sozusagen. Über Weihnachten habe ich mich dann dran gesetzt es zu überarbeiten und zu korrigieren. Ich war wieder voll in der Geschichte drin und konnte mich kaum trennen. Alles in allem hat es gute 4 Monate gedauert.

Du hast mir erzählt, dass du mit Papyrus schreibst. Was genau schätzt du an diesem Programm? 
An Papyrus mag ich sehr, dass es viel mehr Fehler anzeigt als Word oder andere Schreibprogramme. Es weißt auf Kommatafehler hin und auch falschen Satzbau. Gerade für Geschichten der Art wie ich sie schreibe, kann man am Ende die Leseflussanalyse noch einmal drüber laufen lassen, was Stolperfallen aufdeckt und einem es erleicht es an den Lesefluss anzupassen. Auch das man eine Datenbank zu seinen Charakteren mit einer genauen Beschreibung oder den Beziehungen zu erstellen ist toll, da man am Ende vielleicht doch mal eine Augenfarbe oder Haarfarbe vergessen hat. Dann ist es leicht nachzusehen ohne lang zu suchen. Papyrus ermöglicht es einem auch wichtige Szenen zu kennzeichnen und ein automatisches Inhaltsverzeichnis anzulegen. Alles Dinge, die die Suche nach Informationen in der Geschichte leichter machen und der Spaß beim Schreiben erhalten bleibt.

Schreibst du lieber von Hand oder am PC oder vielleicht sogar an der Schreibmaschine? 
Ich schreibe sehr gern handschriftliche Briefe oder auch Notizen für Ideen. Aber sonst tippe ich komplett am PC, da ich es sonst noch einmal abschreiben müsste und doppelte Arbeit ist nicht so meins. Dann lieber gleich in das richtige Dokument, dass alles da ist, wenn man es sucht.

Wo holst du dir Inspiration, wenn dein Kopf leer ist? 
Aus dem alltäglichen Leben oder auch aus meinen Träumen. Wenn ich wirklich nicht weiter weiß, lasse ich es ein paar Tage liegen und versuche mich nicht damit zu beschäftigen. Zumindest nicht aktiv. Mein Kopf steht aber irgendwie nie still und so bewirft mich mein Unterbewusstsein manchmal mit neuen Einföllen und ich kann weitermachen.

Hattest du von deinem Buch auch schon eine Lesung oder eine ähnliche Veranstaltung? 
Nein leider noch nicht, aber ich würde so etwas gern mal machen.

Was machst du, wenn du gerade nicht schreibst? 
Meinem normalen Job nachgehen, Zeit mit meinen Freunden verbringen, selbst viel lesen, kochen und backen. Alles Dinge, die einen wirklich gut entspannen können, wenn man mal von der Arbeit absieht.

Welche Bücher findet man auf deinem Nachttisch? Welche Genres bevorzugst du privat? 
Auf meinem Nachttisch befindet sich gerade ''Die Chroniken des Magnus Bane' und 'Die Seiten der Welt'. Beides wirklich tolle Bücher und ich hoffe, dass ich sie bald beenden kann. Ich lese sehr gern phantastische Geschichten, aber auch romantische oder erotische. Es ist ein bunter Mix aus vielen Büchern, die sich auf meinem Sub stapeln. Erst gestern wieder konnte ich mich nicht zusammen reißen und habe 4 neue Bücher gekauft. Aber schlimm kann das ja nicht sein :)

Welches Genre würdest du niemals schreiben? 
Ich würde nicht sagen, dass ich etwas nie schreiben würde. Ich denke nur, dass mir Horrorsachen oder Psychothriller nicht so liegen. Zwar lese ich auch ab und zu solche Bücher, aber ich habe leider in diese Richtung überhaupt keinen Bezug. Aber es kann ja auch nicht jeder alles. Das wäre schon doof. Also fühle ich mich dort wohl, was ich denke zu können. :)

0 Kommentare:

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!

Danke für einen tollen Adventskalender

09:47 Tinten Hexe 8 Kommentare

Meine Lieben!

Besser spät als nie, möchte ich mich hier bedanken an alle Bloggerinnen und Blogger, die im Dezember ihr Lieblingsbuch vorgestellt haben und damit einen wundervollen literarischen Kalender gestaltet haben. Hier könnt ihr die Blogs noch einmal alle einzeln besuchen und das solltet ihr definitiv tun. Es sind einige Schmuckstücke darunter.



8 Kommentare:

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!

Das bin ich

12:31 Tinten Hexe 8 Kommentare

Ich habe euch zum Jahresbeginn versprochen, mehr von mir zu zeigen, damit ihr endlich wisst, wer eigentlich hinter diesem Bog steckt. Dies möchte ich nun hier vorerst optisch nachholen und euch alle Bilder von mir, die ich im letzten Jahr auf Instagram gepostet habe, zeigen. Ich hoffe, dass ihr euch dann unter dem Namen "Tintenhexe" mehr vorstellen könnt und euch über die Bilder freut. Ich würde mich auch über Links zu euren Blogs freuen, die mir zeigen, wie ihr euch euren Lesern präsentiert. Ich bin mir sicher, dass mir dies noch zusätzliche Inspiration für andere Blogposts für euch geben wird! Ich freue mich auf eure Kommentare!










8 Kommentare:

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!

Blogvorstellung: Beautifulfairy

07:58 Tinten Hexe 2 Kommentare

Hallo ihr Lieben

Ich weiche heute für einmal von meinem gewohnten Postingspektrum ab. Und zwar habe ich bereits seit dem Sommer ein neues Design, für das die liebe Michelle von Beautifulfairy verantwortlich ist. Und dafür möchte ich mich nun revanchieren. Indem ihr meine lieben Leser und ich, ihre Besucherzahlen ein wenig boosten. Seid ihr dabei? 
Lernt hier eine tolle Bloggerin kennen und hinterlasst in den Kommentaren doch auch gleich eure Komplimente für Michelles Designkünste :)



Seit wann bloggst du? Ich blogge nun seit etwas mehr als einem Jahr, mein erster Post ging am 22. Juli. 2013 online.

Wie bist du zum bloggen gekommen? Ich habe früher Blogs gelesen und habe schon immer geschrieben Texte, Gedichte... 
Da ich mich sehr für Beauty, Shoppen interessierte, dachte ich mir irgendwann ich möchte auch meine Erfahrungen mitteilen.

Wieviel Zeit widmest du dem Bloggen pro Tag oder pro Woche? Das kommt drauf an, im Durchschnitt würde ich sagen ca 20 Stunden in der Woche.

Wie entstehen die Bilder für deinen Blog? Die meisten mache ich selbst, mittlerweile müssen aber auch mein Freund, meine Mama und Schwester her halten. 
 
Wie wichtig findest du Bilder für deinen Blog? Bilder sind sehr wichtig, ich weiß einige haben nicht die Beste Qualität. Das liegt unter anderem auch daran, dass meine Mama und mein Freund das meist nicht so gut hin bekommen. Ich weiß aber auch, das ich noch etwas Übung brauche. 

Was machst du mit deinem Blog, wenn du in den Ferien bist? Ich bereite Posts vor oder ich suche Gastblogger. Bis jetzt war ich aber noch nie so lange am Stück weg, deshalb hatte ich auch immer Zeit.

Wie hat das Bloggen deinen Alltag verändert? Ich beurteile das was ich tue ganz anders. Ich notiere mir Dinge und nehme auch die Welt draußen ganz anders wahr. Da ich besonders auf tolle Objekte achte, was ich fotografieren könnte. Zudem hat sich mein Stil auch etwas entwickelt und ich habe schon das ein oder andere gekauft, da ich inspiriert wurde. 

Bei welchen Bloggeraktionen beteiligst du dich? Ich habe schon bei einigen Bloggerparaden teilgenommen oder selbst durchgeführt.
Momentan bin ich bei der Bloggerparade von Jenny (imaginary-lights) und bei der Shopping Queen von Vali ( http://www.vgblog.ch/) dabei.

Wer ist noch an deinem Blog beteiligt? An meinem Blog sind indirekt noch meine Mama, mein Freund und meine Schwester beteiligt, da sie ab und an Fotos machen.

Woher kommen deine Besucher? Google, Blog-Zug, Instagram? Die meisten Besucher habe ich über Google und Kleiderkreisel. Aber auch über andere Blogs, Silk and Salt und Blog- Zug kommen Besucher auf meinen Blog.


Ich danke euch fürs Lesen und Besuchen von Michelles Blog und hoffe, ihr habt euch gefreut, mal etwas mehr zu erfahren über andere Bloggerinnen. Soll ich dies öfters machen?

Eure Tintenhexe

2 Kommentare:

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!

Happy New Year!

08:00 Tinten Hexe 3 Kommentare

Hallihallo und herzlich Willkommen im Jahr 2015 meine lieben Leser und Leserinnen!

In den vergangenen Tagen konnte man zahlreiche Blog-Rückblicke lesen und ich denke, davon habt ihr genug gesehen, weshalb ich euch das ersparen möchte. Von mir erhaltet ihr deswegen einen Vorausblick auf das kommende Jahr.
Natürlich bedanke ich mich herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, dass mein Lese- und Blogjahr 2014 ein solcher Erfolg geworden ist. Dies geht an alle Kommentatoren ebenso wie Gastblogger, Autoren, Verlage, Leser und einfach jeder, der vorbeigeschaut hat!
Speziell möchte ich auch den Adventskalender erwähnen: Er hat den Dezember zu einem vollen Erfolg gemacht und ich werde es mir nicht nehmen lassen, mich dafür persönlich zu bedanken bei den teilnehmenden Bloggern und Bloggerinnen! Danke für das tolle Jahr! Auf ein neues Jahr 2015!

Euch erwarten einige kleinere Neuigkeiten und einige altbekannte Rubriken werden aufpoliert. So zum Beispiel werden unter dem Titel „Mein Buch“ zahlreiche Autoren weiterhin ihre Werke vorstellen, sodass ihr neue Anregungen für eure Wunschlisten erhaltet. In dieser Sparte finden sich viele eBooks, Thriler und Krimis, besonders also solche Bücher, die ich eher nicht lese aber euch nicht vorenthalten möchte. Doch auch Frauenromane, historische Geschichten und vieles mehr erwarten euch!
Natürlich habe ich auch nicht untätig dagesessen über die Feiertage. Ich habe gelesen was das Zeug hält und deswegen auch zahlreiche neue Rezensionen für euch in der Pipeline. Es folgen Bücher und Hörbücher und ich bin sicher, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Wer Fragen und Anregungen hat, darf sich natürlich gerne melden. Auch über Buchempfehlungen freue ich mich sehr.
Um euch die Tage, an denen ich keine Beiträge für euch habe, zu versüsen, habe ich beschlossen, Teile meines neuen Romans „Before“ hier exklusiv mit euch zu teilen. „Before“ ist der Auftakt einer Trilogie, die aus Fantasy und Dystopie gemixt ist. Ich bin gespannt, wie es euch gefällt und werde in meinem nächsten Schreibtagebuch mehr darüber berichten.
Auch andere Blogs sollen vermehrt Platz auf meinem finden und so suche ich nun nach Bloggern, die gerne hier vorgestellt werden möchten. Meldet euch einfach bei Interesse! Schon im nächsten Post erwartet euch die erste Blogvorstellung! Viel Spass beim Entdecken neuer Blogs!

Zu guter letzt habe ich beschlossen, öfters etwas Persönliches von mir zu zeigen und so erwarten euch vermehrt Instagram-Rückblicke oder auch sonst Fotos von mir, damit ihr wisst, wer hinter all den Posts überhaupt steckt. Ich bin nicht so gut darin, über mich selbst zu schreiben oder sprechen und so ist die Seite „Die Bloggerin“, die ihr oben im Menü findet, noch relativ mager, doch mein Neujahrsvorsatz für 2015 ist, dies zu ändern. Was zeigt ihr auf euren Blogs so über euch? Wie stellt ihr euch vor? Was wüsstet ihr gerne über mich? Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

Nun verbleibe ich aber mit lieben Neujahrsgrüssen und verziehe mich, um meinen kleinen Kater (fast nur ein Kätzchen) von Silvester auszukurieren!


Eure Tintenhexe

3 Kommentare:

Ich freue mich über jeden Kommentar, ob Kritik, Anregungen; Fragen oder einfach ein lieber Gruss und antworte immer so schnell wie möglich! Danke!!